10% UMSATZ ZUR UNTERSTÜTZUNG UNSERER NACHBARN IN DER UKRAINE

Edelsteine: Was sind sie und wie entstehen sie?


Edelsteine: Was sind sie und wie entstehen sie?

Edelsteine sind seit Jahrhunderten für ihre Heilkräfte und ihren Einfluss auf unseren Gemütszustand bekannt. Uralte Ausgrabungen haben gezeigt, dass Edelsteine schon lange vor unserer modernen Gesellschaft wegen ihrer positiven Wirkung auf Körper und Geist verwendet wurden, z z.B. im alten Ägypten, zur Zeit der Römer und Griechen, aber auch im Mittelalter. In jeder Epoche wurden verschiedene Arten von Edelsteinen auf unterschiedliche Weise im täglichen Leben verwendet. Es gibt unzählige verschiedene Arten von Edelsteinen, jeder hat eine eigene Kraft und eine spezifische Wirkung. Einige Arten von Edelsteinen sind weithin bekannt und werden häufig verwendet, andere sind eher unbekannt. Jeder Edelstein hat seine eigene Kraft und Heilwirkung. Einige Beispiele für bekannte Arten von Edelsteinen sind der Malachit, der schwarze Onyx, der Achat und der Mondstein.

Edelsteine werden auf unterschiedliche Weise erzeugt. Basierend auf der Art und Weise, wie sie entstehen, werden Edelsteine in drei Gruppen unterteilt, nämlich:

  • Sedimentäre Edelsteine
  • Magmatische Edelsteine
  • Metamorphe Edelsteine

Im Folgenden wird auf die verschiedenen Gruppen von Edelsteinen und ihre Entstehungsweise näher eingegangen.

Sedimentäre Edelsteine

Durch Erosion werden im Laufe der Jahre kleine Sand- und Kieselsteinchen von den Bergen "abgeschliffen". Diese “Steinchen“ reichern sich schließlich zu Sedimenten an. Nach vielen Jahren lagert sich dieses Sediment in verschiedenen Schichten ab. Diese Sedimentschichten werden immer schwerer und verdrängen schließlich das Wasser aus dem Sediment, sodass hartes Gestein zurückbleibt. Diese Schichten sind im Gestein und damit auch im fertigen Edelstein, der daraus gewonnen wird, deutlich sichtbar. Das harte Gestein ist die Quelle für alle Arten von Edelsteinen. Ein Beispiel für einen sedimentären Edelstein ist der Opal.

Magmatische Edelsteine

Wie der Name schon sagt, werden magmatische Edelsteine aus Magma geformt. Das Magma befindet sich tief in der Erde und  erstarrt bei niedrigeren Temperaturen. Es dauert zwar Millionen von Jahren, aber schließlich führt dieser Prozess zur Bildung von Kristallen. Diese Kristalle wachsen weiter und erhalten nach langer Zeit durch Vermischung mit anderen Stoffen, wie z.B. Eisen, schöne Farben. Bei Erdrutschen werden diese entstandenen Kristalle an die Erdoberfläche "geschoben". Aus diesen Magmakristallen werden Edelsteine gewonnen. Ein Beispiel für einen magmatischen Edelstein ist der Peridot.

Metamorphe Edelsteine

Metamorphe Edelsteine sind den magmatischen Edelsteinen sehr ähnlich. Metamorphe Edelsteine sind ebenfalls tief in der Erde durch großen Druck und hohe Temperaturen entstanden. Nach vielen Jahrhunderten wird daraus schließlich neues Gestein, das ebenso wie Magmakristalle durch einen Erdrutsch an die Oberfläche gedrückt wird. Ein Beispiel für einen metamorphen Edelstein ist Marmor.

Wie Sie gelesen haben, entstehen Edelsteine nicht über Nacht, sondern dies ist ein Prozess, der viele Jahre dauert. Am Ende dieser Prozesse entstehen wunderschöne Edelsteine, die auf vielfältige Weise verwendet werden können. Eine der Verwendungsmöglichkeiten von Edelsteinen ist die Verarbeitung in Schmuck. Bei Luna Bodin sind mehrere Schmuckstücke mit Edelsteinen erhältlich, wie der Ring Malachia, der Ring Onyx Noir, die Halskette und das Armband aus der Kollektion Ava Agatha und die Halskette Moonstone Madison. In jedem dieser Schmuckstücke werden verschiedene Arten von Edelsteinen verwendet.

 

Kostenloser Versand
Produkte von höchster Qualität
100% Zufriedenheitsgarantie